Presseartikel über den Jugendchor

Kommt ein Jugendchor zustande?

Von Hans-Ulrich Köhler (Heilbronner Stimme vom 28.4.2005)


Der Sängerbund Flein will einen Kinder- und Jugendchor gründen. Derzeit lotet er das Interesse aus. Zur zweiten Schnupperprobe sind zwei Dutzend Kinder in die Schulaula gekommen.


Daniel Vogelmann aus Obersulm ist für die Schnupperproben engagiert worden und freut sich über das Interesse. Der Bauzeichner hat einen Chorleiterlehrgang beim Schwäbischen Sängerbunds absolviert, als er bei den Chorfreunden Willsbach sang. Nun steht er am Flügel in der Fleiner Schulaula und fragt bei der zweiten Schnupperprobe: "Wer war schon in der letzten Woche hier?" Fast alle Kinder. Sie wollen auch dabei bleiben, wenn ein Kinderchor zustande kommt.
Roland Gärtner, der dirigierende Rektor des Schulchors und des Fleiner Männerchors bedauert die Lücke zwischen Grundschule und den Chören weiter führender Schulen in den unteren Klassen. Auch der Vorsitzende des Gesangvereins, Gerhard Eurich, möchte einen Jugendchor aufbauen, aus dem sich später Nachwuchs für die Erwachsenenchöre rekrutieren könnte.

Mit viel Spaß geht Vogelmann an das Einsingen zur körperlichen und stimmlichen Lockerung heran. Es gibt allerhand zum Lachen. Ein langweiliger Auftakt kann die Lust am Gesang nehmen. Doch nun geht's zur Sache. Deutsche Lieder und Songs will Vogelmann pflegen, wie den Oldie "Zwei kleine Italiener". Wer den Schlager nicht kennt, hat es nicht leicht, denn die Tonsprünge sind etwas schwierig. Und so ist man schnell etwas zu tief.


"Was wollt Ihr jetzt singen?", fragt "Daniel", so will er von den Kindern genannt werden. "Calypso", ruft es im Chor. Der karibische Rhythmus hat es der Kinderschar angetan. Er geht ins Ohr, und bald schon klingt es ganz ordentlich. Als drittes Lied steht das melodiöse "Somewhere over the rainbow" auf dem Programm. Erstaunlich, wie leicht die Fremdsprache den jungen Sängern über die Lippen geht. Die eingängige Melodie macht Fortschritte. "Macht ruhig den Mund weit auf", mahnt Vogelmann. "Ihr seht euch ja nicht selber". Saskia und Ann-Kathrin wollen dabei bleiben, wenn es weiter geht. Klar! Also, Tschüss bis zum nächsten Mal.

 

Dieser Bericht stand in der IBE (Sängergau Heilbronn) 5/2005:

Jugendchöre hatten schon immer Tradition in Flein und der Sängerbund hat sich deshalb entschlossen, einen Neuanfang mit einem jungen Chorleiter zu machen. Bei einer Tagung des Sängergaues Heilbronn wurde deshalb bei der 1. Vorsitzenden der Chorjugend nachgefragt und es kam wie aus der Pistole geschossen: "Ja, ich wüsste jemanden, nämlich den Daniel Vogelmann."
Da sich Daniel Vogelmann dazu bereit erklärt hatte, als Dirigent zu fungieren, fehlten jetzt nur noch die Kids. Mit einer intensiven Werbekampagne, unter anderem mit Flugzetteln in Schulen, sowie auf der Titelseite der Fleiner Nachrichten, versuchten wir mit dem Slogan "VORSICHT- Teenager in der Pubertät" die Kinder und Jugendlichen anzusprechen.
Alle waren auf die erste Schnupperchorprobe gespannt, kommen zehn oder zwanzig oder vielleicht doch nur fünf? Deshalb waren wir alle freudig überrascht, als die 20 bereit gestellten Stühle nicht ausreichten. Als sich schließlich 30 Kinder und Jugendliche zur ersten Chorprobe eingefunden hatten, wurde der frisch gebackene Dirigent merklich blasser. Mit Einsingen, Dehnübungen, Vorsingen und Ton angeben hat Daniel die Probe gemeistert wie ein Profi. Begeistert sang der noch junge Chor die ersten Lieder.
Nach der Vorstellung der beiden Jugendreferentinnen Stefanie Seiz und Elisabeth Bierhalter, sowie einigen Informationen über mögliche Aktionen außerhalb der Singstunde, waren sich die Kids einig: "Wir kommen nächsten Dienstag wieder." Die Verantwortlichen des Sängerbundes Flein würden sich freuen, wenn dies die erste Singstunde eines hoffentlich erfolgreichen Kinder- und Jugendchores war. Auch Daniel Vogelmann, der die vorige Nacht vor lauter Aufregung nicht geschlafen hatte, war ganz happy und erleichtert. Unsere Chorproben finden jeden Dienstag von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Musiksaal der Grund- und Hauptschule statt. (Gerhard Eurich)

 

Bilder von der ersten Chorprobe:

in Mensch ohne Lieder ist wie ein Sommer ohne Sonne und wie ein Winter ohne Ofen. Lieder halten ihn das ganze Jahr über warm als eines der schützenden Pelzchen über seiner seelischen Nacktheit.

Peter Horton

Termine / Aktuelles 2017/18

Montag, 31. Dezember 2018

Silvestersingen

St.-Veit-Kirche Flein

Sonntag, 18. November 2018

Männerchor singt anlässlich des Volkstrauertags

Ev. Kirche Flein

Mittwoch, 7. November 2018

Seniorennachmittag der Gemeinde Flein

Flinharmoniker singen in der Flina